Aktuelles

Klosterkarneval 2018 - ALAAF! - St.-Nikolaus-Stift - ALAAF! - Füssenich - ALAAF!
07.02.2018 - Die Schülerinnen und Schüler feierten in einer jungen Tradition den Füssenicher Klosterkarneval.
Herzlichen Glückwunsch
21.01.2018 - Wir gratulieren unseren Kollegen Martin Bruske und Rainer Kaster zu ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum auf das Herzlichste!
Patrozinum
06.12.2017 - Auch in diesem Jahr hat der Förderverein wieder die Weckmänner für die SchülerInnen und die Studierenden gesponsert.
Qualifizierungskurs zum schulpastoralen Dienst abgeschlossen
29.09.2017 - Wir gratulieren unserer Kollegin Vanessa Sinzig ganz herzlich zur Beauftragung zum schulpastoralen Dienst.
Nachhaltigkeit im Schulalltag - Fahrgemeinschaften
22.09.2017 - Ihr sucht eine Mitfahrgelegenheit? Dann schaut hier!

St.-Nikolaus-Stift eröffnet "Berufliches Gymnasium Gesundheit"

Neuer Abitur-Bildungsgang bietet beste Studien- und Berufsaussichten
6. September 2017;

Eine am Menschen orientierte gesundheitliche Versorgung erfordert vor allem eines: gut ausgebildetes und motiviertes Fachpersonal. Um die neuen akademisierten Chancen und Perspektiven im Gesundheitsbereich für junge Menschen zu öffnen, erweitert das Berufskolleg St.-Nikolaus-Stift zum Schuljahr 2018/19 sein Bildungsangebot mit dem Beruflichen Gymnasium für Gesundheit.
Schulleiter Norbert Paffenholz und sein Team freuen sich den zukunftsweisenden Bildungsgang auf der Zülpicher Ausbildungs- und Studienbörse am 18. September präsentieren zu können.
Das Berufliche Gymnasium vermittelt die Allgemeine Hochschulreife und bildet gleichzeitig das Sprungbrett für eine Ausbildung im Gesundheits-Sektor. Schülerinnen und Schüler am Beruflichen Gymnasium für Gesundheit haben nach drei Jahren das Abitur erworben. Der Unterrichtsumfang beträgt 32 Wochenstunden in allen Jahrgangsstufen. Zusätzlich muss noch Zeit für außerunterrichtliche Aktivitäten eingeplant werden, denn durch ihren gewählten gesundheitlichen Schwerpunkt bereiten sich die Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf ein Studium im medizinischen, pharmakologischen, gesundheitsökonomischen oder psychologischen Bereich vor.

Als „digital natives“ erlernen die Schülerinnen und Schüler moderne Inhalte mithilfe ihrer eigenen Technik. In der historischen Klosteranlage des St.-Nikolaus-Stifts mit flächendeckendem WLAN-Empfang und elektronisch hinterlegten Tafeln ist der Austausch und die Wissensbeschaffung den Gepflogenheiten der Zukunft angepasst.

Das Berufsfeld Gesundheitswesen lernen die Schülerinnen und Schüler aber nicht nur im Unterricht kennen. Sie hospitieren in medizinischen, wissenschaftlichen oder öffentlichen Einrichtungen, zum Beispiel in Krankenhäusern, Labors, Gesundheitsämtern oder bei Krankenkassen.

Im Unterricht und in differenzierenden Angeboten werden vor allem anatomisch-physiologischen Vorgänge im Organismus, Gesundheitsprävention in verschiedenen Lebensbereichen sowie die Pflege und Rehabilitation von kranken Menschen vertiefend betrachtet.
Wer das Berufliche Gymnasium besuchen möchte, benötigt die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe nach Klasse 9 des Gymnasiums oder einen Sekundarschulabschluss I („FOR+Q“). Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Das Auswahlverfahren für die begehrten Schulplätze des Berufskollegs hat im September begonnen. Bewerbungen werden gerne entgegengenommen. Informationen finden sich unter www.st-nikolaus-stift.de .

Zurück